Straw Bale Building, Idensen, Wunstorf-Idensen

Straw bale installation on site in a continuous grid.
Avatar
Written by Dennis Harms

Straw bale installation on site in a continuous grid.

Key data

Province:NiedersachsenCity:Wunstorf-IdensenCompletion:2007Type of Construction:wooden structureDesign/ArchitectureDipl. Ing. Hans GerstenkornPossibility to visit:NoPress photos:No
Residential acreage:130m2U-Value (Wall):W/m2KU-Value (Roof):W/m2KCategories:Straw Bale Houses in Germany,

Bauprozess: Auf Streifenfundamente mit Spritzwassersockel aus Stahlbeton wurden Holzbohlenrahmen als Wandelemente aufgesetzt und verdübelt. Die Strohballen wurden in den Wänden hochkant eingesetzt, vor Einbau der letzten Lage wurde jeweils mit Wagenhebern gegen das Rähm bzw. mit Spanngurten komprimiert. Strohballen und Rastermaße der Wände waren in Breite und Höhe optimal aufeinander abgestimmt, was zu sehr kurzen Einbauzeiten führte (zwei Tage Einbau, zwei Tage ausrichten, stopfen, rasieren). Die horizontale Aussteifung erfolgt über gemauerte Porotonwände mit Stahlbetonringanker, Strohballen wurden als Dämmung in die Geschossdecke zum DG eingebaut. Der Dachraum bleibt ungedämmt, die Giebelwände bestehen aus einer Holzkonstruktion mit Bretterschalung. INFORMATIONEN STROH unlimited: mail@stroh-unlimited.de BAUBESCHREIBUNG Gründung/UG Beton-Streifenfundamente, Sohle Schaumglasschotter Wandaufbau Fast ballenbreite Bohlen (6/30cm), Unterstützungsabstand max. 1m, Ausfachung mit Kleinballen hochkant eingebaut, innen und außen 3cm Lehmputz. Aussteifung: gemauerte Innenwände aus Poroton mit Stahlbetonringanker.

About the author

Avatar

Dennis Harms