Residence at the Theatre KleinKunstWerk in Bad Belzig

Low-energy residence made of renewable raw materials with a healthy indoor climate.

Key data

Province:BrandenburgCity:Bad BelzigCompletion:2013Type of Construction:wooden stand construction stuffed with small bales, outside 2 layers of clay and lathing, inside 3 layers of clay Client:Dr. Gerlinde Kempendorff-HoeneDesign/ArchitectureBüro Hottelmann/Timo BrennerCarpenter:Meisterbetrieb Timo BrennerPossibility to visit:NoPress photos:Yes
Copyright:info@kempendorff.de
Residential acreage:106m2U-Value (Wall):W/m2KU-Value (Roof):W/m2KCategories:Straw Bale Houses in Germany,

Ich wollte ein altersgerechtes Wohnhaus mit 106 qm ebener Wohnfläche aus nachwachsendem Rohstoff. Durch Holz, Lehm und Stroh haben die Innenräume einen wunderbaren Geruch nach “frisch gestreutem Streu”, was ein herrliches Schlafklima erzeugt. In den heißen Sommern habe ich die Erfahrung gemacht, das bei 38 Grad Außentemperatur im Haus etwa 24 Grad sind. Im Winter brauche ich nur wenig Heizung, in den Übergangsperioden braucht es nur den Kamin. Die Ausstrahlung des Hauses ist – das höre ich immer wieder – “urgemütlich”, “gesund”, “freundlich”. Die fest überdachte Terrasse von 18 qm zum Garten hin, ist mein “Sommerwohnzimmer”. In den Innenräumen habe ich immer eine Wand offenen Lehmputz gelassen, der in seiner letzten Schicht gehäckseltes Stroh in sich trägt. Wenn Licht darauf fällt, glitzert es.

About the author

Avatar

Dennis Harms